Hormon-Yoga in der Menopause

Hormon-Yoga in der Menopause
Hormon-Yoga ist eine dynamische Übungspraxis und eine natürliche Alternative zur chemischen Hormonbehandlung. Im Hormon-Yoga werden ausgefallenere Techniken als im Hatha-Yoga geübt, diese sind unter professioneller Anleitung jedoch gut zu erlernen und leicht zu praktizieren. Mit der regelmäßigen Praxis stellen sich schnell gute Erfolge ein: die körpereigene Hormonbildung wird reaktiviert und dadurch die Vitalität und Lebenslust gesteigert. Viele hormonbedingte Beschwerden werden gelindert oder bleiben ganz aus, der Alterungsprozess wird verlangsamt.

Wann darf ich Hormon-Yoga nicht praktizieren?
Hormon-Yoga wird nicht empfohlen:
• Bei hormonell bedingtem Brustkrebs
• Bei akuter Endometriose
• Bei großen Myomen der Gebärmutter
• Bei akuten Entzündungen im Bauchraum
• Bei ausgeprägter Osteoporose
• Bei akuten Herzerkrankungen und nach Herzoperationen
• In den ersten 3 Monaten nach Operationen im Bauchraum
• Nicht bei Schwangerschaft !
Im Zweifelsfalle bitte immer den ärztlichen Rat einholen

Wissenschaftliche Untersuchung: Im Jahre 2001 wurden Daten von 116 Frauen, die regelmäßig Hormon-Yoga praktizierten, ausgewertet. Nach rund 4 Monaten erhöhten sich die Hormonwerte um 254 Prozent. Typische Wechseljahrsbeschwerden wie Hitzewallungen, Reizbarkeit oder Kopfschmerzen verschwanden fast gänzlich.

Ist Hormon-Yoga was für mich ?
Hormon-Yoga wird empfohlen:
• Allen Frauen ab 35, nach oben gibt es keine Altersbegrenzung.
• Ab ca. 40 Jahren beginnt der Östrogenspiegel – zunächst noch kaum merklich – abzusinken.
Wer mit 35 Jahren mit Hormon-Yoga anfängt, beugt Wechseljahrsbeschwerden vor und altert langsamer.
• Alle Frauen, die sich keiner Hormonersatztherapie unterziehen möchten oder diese absetzen möchten
• Junge Frauen mit verfrühter Menopause
• Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch kann Hormon-Yoga helfen
• In Ausnahmefällen junge Mädchen und Frauen mit hormonellen Problemen wie Eierstockzysten, starken Menstruationsbeschwerden
(starke Blutungen, starke Schmerzen, Ausbleiben der Menstruation) und nach Absprache mit dem Arzt.

Muss ich vorher schon Yoga geübt haben um Hormon-Yoga praktizieren zu können?
Nein, das ist zwar von Vorteil aber keine Voraussetzung.

Workshopleitung:
Carola Brunzel Yogalehrerin, zertifizierte Ausbildung “Hormon Yoga Therapy for Menopause” by Dinah Rodrigues

Dauer:
2 Tages-Kurs /Samstag 10.00 bis 17.30 Uhr

Sonntag 9.30 bis 12.30 Uhr

Termine:
siehe Events

Preis:
145,oo  Euro (incl. MwSt.)

(incl. Skript)